Haltung fertig los – bereits der erste Schritt verrät, wer Du bist

Ich freu mich, euch einen schönen Artikel, der in der Juniausgabe der PKA – „Die Zeitung für pharmazeutisch-kaufmännischer Assistentinnen“ erschienen ist, präsentieren zu dürfen. Hier erzähle ich, wie wichtig der erste Schritt ist und welche Auswirkung er auf die Qualität der Kommunikation hat. Mit dem ersten Schritt bestimmst Du, ob das Gespräch zwanghaft, gestresst, nervös oder locker und humorvoll verläuft. Mit jedem Schritt verstärkst du die Dynamik, die gerade in Deinem Körper wirksam ist und die wird von deiner momentanen Lebenssituation beeinflusst. Die Dynamik bestimmt Deinen Fußabdruck, den Du hinterlässt und sie wirkt sich auf Deine Haltung, die Atmung, die Stimmqualität und den Sprechrhythmus aus. Also starte mit Deiner Veränderung, indem Du deinen Fuß von der Ferse über den Vorfuß abrollst und den restlichen Körper in dem Moment, wenn deine Ferse den Boden berührt, folgen lässt. Achte darauf, dass der Oberkörper nie vor den Füßen ist, denn dann läufst Du mit einer stark wirksamen Stress-Suggestion durch Dein Leben. Wenn Du dies nicht änderst, geht diese Information ständig an dein Gehirn. Also probiert es aus: Mitte der Ferse aufsetzen und während Du abrollst folgt der gesamte Oberkörper der Gehbewegung. So bleibst Du locker und nimmst diese Entspannung in jede Begegnungssituation mit. Let’s go! Hier der Artikel:pka_Juni 2019

Endlich im Hier und Jetzt präsentieren – Artikel auf unternehmer.de

Viele Menschen haben große Angst davor, vor einem größeren Publikum frei zu sprechen. Wackelnde Knie, ein roter Kopf, eine dünne Stimme sind mögliche Anzeichen von großer Nervosität und verhindern uns die Freude am Präsentieren. Obwohl wir bestens mit der Materie unseres Vortrags vertraut sind, fürchten wir, den Faden zu verlieren und blamiert vor dem Publikum zu stehen, einsam und hilflos. Das muss nicht sein. Bereits 2 Tage Auftrittstraining mit der Unterstützung und Optimierung der Haltung und des Körpers sind wir  in der Lage, mit Freude, Kreativität und Freiheit vor Menschen zu sprechen. Alles verändert sich und wir genießen es. Anbei finden Sie einen Artikel von mir auf unternehmer.de.

Viel Spaß beim Lesen und….im Jänner gibt es ein Seminar mit dem Titel „Authentisch präsentieren mit der AnLaKa-Methode“ im schönen Stift Ossiach in der CMA. Ab morgen hier zu finden.

Ihre AnLaKa

201510_unternehmer_Präsentieren

Authentische Haltung als Grundprinzip wertschätzender Kommunikation

Ich wurde heuer im Frühjahr aufgrund meines Buchs „Wer geht gewinnt“ von Frau Schendl-Gallhofer, Gründerin und Leiterin der Genders Dialog Society (GDS) in der Schweiz kontaktiert, um an einem Buch zum Thema „Wertschätzende Kommunikation zwischen Mann und Frau“ mitzuschreiben. 15 Autorinnen schreiben Kapiteln aus ihren Perspektiven zum Thema Kommunikation auf Augenhöhe. Mein Thema des Buches ist die nonverbale Kommunikation zwischen Mann und Frau, die oft unnötige Missverständnisse hervorruft. Das Buch wird im November in München im Rahmen eines Impulstages präsentiert. Im Vorfeld schreibe ich nun für die GDS 4 Beiträge zu diesem Thema, in dem es nicht um Vor- und Nachteile geht, sondern darum, dass wir Menschen uns besser verstehen, indem wir uns besser verstehen. Nun ist mein erster Beitrag dazu erschienen. Viel Spaß beim Lesen.

http://www.gendersdialogsociety.com/authentische-haltung-als-grundprinzip-wertschatzender-kommunikation/

Geht doch – Schöner Artikel in der Süddeutschen Zeitung

Im August besuchte mich die Redakteurin der Süddeutschen Zeitung Julia Rothhaas nach der Lektüre meines Buches „Wer geht gewinnt“ in Kärnten. Sie war sehr an meiner AnLaKa-Methode interessiert und so trafen wir uns in wunderschönem Ambiente im Stift Ossiach. Um meine Arbeit näher kennenzulernen, stellte ich ihr mein Training vor, indem ich eine Ganganalyse machte und ihr einige Tipps zur Optimierung des Gangstils gab. Die Verbesserungen waren direkt im Moment spürbar. So konnten ich der Journalistin im anschließenden ausführlichen Gespräch konkrete Fragen beantworten. Frau Rothhaas schrieb einen sehr gut recherchierten, schönen Artikel, der am 7. August 2015 in der Wochenendausgabe in der Süddeutschen Zeitung erschien. Wenn’s geht, dann geht’s. Hier zum Nachlesen. Viel Spaß. http://www.sueddeutsche.de/leben/mehr-haltung-geht-doch-1.2596753

Wie Körpersprache meine Karriere beeinflusst auf stern.de

Heute ist ein Artikel auf dem deutschen Online-Portal stern.de über die Wichtigkeit von Haltung und Körpersprache im Beruf erschienen.Hier werde ich zitiert, wie wichtig Haltung und bewusstes Gehen im Berufsleben sind. Ich freu mich, dass meine Arbeit so großes Interesse hervorruft.Weitere Artikel folgen demnächst.Hier der Artikel auf stern.de

Was hat Ihre Haltung mit Erfolg zu tun?

Unbenannt-1

Im Geschäftsleben sind wir es gewohnt, uns mit der Materie unserer beruflichen Inhalte professionell auseinanderzusetzen und so agieren wir, mehr oder weniger erfolgreich im täglichen „Business“. Je mehr wir uns mit unseren Inhalten identifizieren und je größer die Begeisterung ist, umso leichter fällt uns der Zugang zu unseren Kunden und die Begeisterung überträgt sich. Doch das gelingt uns nicht immer. Gibt es hier nicht noch ein wichtiges „tool“, das uns sehr schnell weiterhelfen kann? Ich sage definitiv „Ja“. Ein Werkzeug, das uns jederzeit und völlig kostenlos zur Verfügung steht, ist unser Körper und vor allem das Wissen um dessen kostbarer Ressourcen. In meinem Vorträgen und Seminaren muss ich immer wieder feststellen, dass das Wissen um die Wirkung unserer nonverbalen Kommunikation sehr gröblich unterschätzt wird. Denn die Haltung und unsere Ausstrahlung prägen bis zu 80 % die Qualität unserer zwischenmenschlichen Beziehungen. Sie sind in der Lage, bereits mit dem ersten Schritt, den Sie tun, den Erfolg Ihrer Unternehmungen positiv als auch negativ zu beeinflussen – und Sie wissen es nicht. In nachfolgendem Interview, das gerade auf marketing-börse.de erschienen ist, können Sie nachlesen, was Ihre Haltung mit Erfolg zu tun hat.

Viel Spaß dabei.

Ihre Andrea Latritsch-Karlbauer

marketing-börse.de

Wer geht gewinnt – Artikel in Wissen und Karriere in print und online

IMG_2807

Soeben ist ein ausführlicher Beitrag über mein Buch „Wer geht gewinnt“ in der deutschen Zeitung „Wissen und Karriere“ erschienen. Viel Positives ist in diesem Jahr passiert, worüber ich mich sehr freue.

Lesen Sie nach über die Ressourcen des Gehens und probieren Sie es aus. Es funktioniert – im Moment.

„Wer geht gewinnt“ goes round the world. Demnächst mehr dazu.

NK 12_2014 Latritsch-Karlbauer

http://shopnk.abobonus.com/lookprod.php?artikelnr=n201407.000&sess=f4d8a89d368f7d3ee873ccdb4389cab3

Wer geht gewinnt – schöner ausführlicher Beitrag im aktuellen Wellness-Magazin

Vor ein paar Tagen ist ein schöner Artikel über meine Methode und mein Buch „Wer geht gewinnt“ geschrieben von Frau Elisabeth Stadlbauer, Redakteurin des Wellness-Magazins erschienen. Hier  nachzulesen.078-079_Haltung 06-14NEU


Wer geht gewinnt – Gehen als Motivationsschub – Artikel 8 auf AGITANO

RLS_6418

 

 

 

Wollen Sie mal ganz bewusst darauf achten, wie sehr Ihr Gehen mit Ihrem Handeln zu tun hat?  Wussten Sie, dass Ihr Körper auf Ihre Gedanken und Taten reagiert. Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, dann klicken Sie ganz schnell auf AGITANO, wo seit heute mein neuer und letzter Artikel der Themenserie „Haltung im Business“ online ist. Das ist ein kleiner Vorgeschmack auf mein Buch „‚Wer geht gewinnt“, das am 27. 2.2014 brandneu am Markt ist.